Retention-Programme

Stefan Zischka, Rechtsanwalt bei CMS

In personeller Hinsicht ist die Bindung von Schlüsselkräften – auch „Retention“ genannt – ein wesentlicher Faktor für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens. Gerade junge Unternehmen („Start-Ups“) können oftmals mit den Gehaltsbandbreiten großer Konzerne nicht mithalten. Durch unterschiedliche Formen der Mitarbeiterbeteiligung kann jedoch die Möglichkeit geschaffen werden, die Mitarbeiter dennoch zu motivieren und langfristig an das Unternehmen zu binden. [mehr]

(Werbung)

Die Kontaktstelle Fintech der FMA erweist sich als große Hilfe für Start-ups

Anna Wieser, CMS

Seit Oktober letzten Jahres bietet eine eigens eingerichtete Kontaktstelle der FMA Start-ups, die neue Technologien im Finanzdienstleistungsbereich entwickeln, Hilfestellung welche Gesetzesmaterien und aufsichtsrechtlichen Regelungen für das eigene Geschäftsmodell beachtet werden müssen. Denn gerade neue Finanztechnologien bringen in der Praxis schwierige regulatorische Abgrenzungsfragen mit sich, die Gründer kaum selbständig für sich beantworten können. Mittlerweile gibt es erste Erfahrungen mit dem Konzept. [mehr]

(Werbung)

Sicherheit ist der Knackpunkt bei autonomen Autos

Autos. Eine Deloitte Studie untersucht die Akzeptanz der Konsumenten für selbstfahrende Autos. Dabei zeigen sich bei den deutschen Nachbarn sinkendes Interesse und wachsende Sicherheitsbedenken. Doch das wahre Problem für die Hersteller ist das Geld.     Weiter ›   

FinanceFox startet als Wefox auch in Österreich

Wien. Das deutsch-schweizerische InsurTech-Unternehmen FinanceFox hat nach der Umbenennung in wefox seine operative Tätigkeit in Österreich gestartet, mit Ex-UNIQA-Vorstand Werner Holzhauser als Chef.     Weiter ›   

Buch: Was Start-ups mit den Mitarbeitern machen dürfen

©Linde

Wien. Das  Buch „Arbeitsrecht für Start-ups“ von Anwältin Olivia Elisasz will technologische Highflyer mit den Hard Facts in Österreich vertraut machen. Es geht um Rechte und Pflichten von Chefs und Mitarbeitern ebenso wie die Regeln bei Stellenausschreibungen, die Beteiligungsmöglichkeiten am Unternehmen u.a.     Weiter ›   

Denton bringt mifidmanager.com für gestresste Banker

Frankfurt. Wirtschaftskanzlei Dentons hat ein Online-Tool zu den EU-Finanzmarktregeln (MiFID II / MiFIR Compliance) gestartet: Es soll gestressten Bankern dabei helfen, die entsprechenden Vorschriften einzuhalten. schließlich starten sie in kaum mehr als einem halben Jahr.     Weiter ›   

MIT Conference ab 29. März 2017 in der Wirtschaftskammer

Wien. Neue Technologien verspricht die Wirtschaftskammer Österreich wieder bei der heurigen Auflage der „MIT Conference“ von 29. bis 30. 3. 2017.    Weiter ›   

KMU digital: 10 Mio. Euro Förderung für KMU und Berater

Wien. Das neue Förder- und Qualifizierungsprogramm „KMU digital“ soll Klein- und Mittelbetriebe digital stärken, Wachstum und Arbeitsplätze sichern. Das bedeutet Seminare und Zertifizierungen und – hoffentlich – Erfolg an der Digitalfront. Den Beratern winken bis zu 10 Mio. Euro.    Weiter ›   

Arbeitsrecht mit Fokus auf Start-ups und Jungunternehmen

Start-ups und Jungunternehmen sind gekennzeichnet von Dynamik, Geschwindigkeit, Einsatz und Leidenschaft. Doch die meisten Gründerinnen und Gründer üben zum ersten Mal die Funktion des Arbeitgebers aus und haben deshalb kaum arbeitsrechtliche Kenntnisse.

Arbeitsrechtsexpertin Olivia Eliasz wendet sich mit ihrem Buch „Arbeitsrecht für Start-ups“ genau an diese neue Generation von Unternehmern. Praxisnah und spezifisch auf Start-ups zugeschnitten löst sie die wichtigsten arbeitsrechtlichen Problemstellungen während Gründung und Unternehmensaufbau. Dabei beschäftigt sie sich mit folgenden Fragestellungen:

  • Welche Rechte und Pflichten bringt die Position eines Geschäftsführers mit sich?
  • Wie finde ich Mitarbeiter?
  • Was gilt es bei Stellenausschreibungen zu beachten?
  • Wann muss man Praktikanten ein Entgelt zahlen?
  • Wie geht man vor, wenn man einen Mitarbeiter entlassen muss?
  • Wie kann man einen Mitarbeiter am Start-up beteiligen?

Außerdem stehen Muster zur direkten Verwendung in der Praxis kostenlos zum Download zur Verfügung. >>> Weiter >>>

(Werbung)

Studie: Die Gründer-Wahrheit hinter der Start-up-Propaganda

Wien. Nur ein Bruchteil der Neugründungen in Österreichs sind Start-ups: Das hat jetzt eine Studie der KMU Forschung Austria im Auftrag der Wirtschaftskammer ergeben.    Weiter ›